Überschrift STTV

 

Südbadischer Tischtennis-Verband e.V.

Aktuelle Seite: HomeSportJugendErgebnisse STTV_ EM Jugend

Ergebnisse STTV_ EM Jugend

25./26. November in Wehr (Bezirk Oberrhein)

Am vergangenen Wochenende fand in Wehr, das schon öfter Ausrichter für solch große zweitägige Turniere war, die Südbadische Meisterschaften der Schüler und Jugend statt. Das Turnier dient als Qualifikation für die Baden-Württembergische Meisterschaft am 16./17. Dezember. Dieses Turnier findet ebenfalls in Südbaden, in Schutterwald, statt.

  

                           

U15 Jungen v. links: J.Häckel, Ph.Weigl, L.Day, H.Bär                                                            U18 Mädchen v.links: L.Gäßler, A.Christ, S.Hafner, S.Schädler

Im U11-Wettbewerb der Jungs waren, in Abwesenheit des freigestellten Atakan Kötken (TTG Ulm), die Favoriten auf den vorderen Plätzen zu finden. Im Finale standen sich die beiden nervenstärksten Spieler gegenüber. Simon Schwab (ESV Freiburg) war sicherlich schon im Vorfeld einer der Topfavoriten, der zwei Jahre Jüngere Noah Ziegelmeier (TTG Renchen) erreichte dieses etwas überraschend. Beide Spieler gewannen alleine in der K.O. Runde drei Spiele im fünften Satz, im Finale gewann Schwab dann knapp im Entscheidungssätzen gegen Ziegelmeier. Der geteilte dritte Platz ging an Adrian Lehmann (TTC Beuren a.d. Aach) und Moritz Konrad (TV Lichtertal). Einen Zweifachsieg konnte Simon Schwab dann durch den Erfolg mit Felipe Matheis-Albertim (FT 1844 Freiburg) im Doppel feiern. Im Finale setzte sich die Paarung souverän gegen Jonathan Forbriger und Moritz Konrad durch (TV Bühl/TV Lichtental)

Im Mädchen Wettbewerb zeigte vor allem die ein Jahr jüngere Jana Mittmann (TTG Furtwangen/Schönenbach) eine tolle Leistung und bezwang im Viertelfinale die favorisierte Nina Müller (TTF Stühlingen). Im Halbfinale musste Mittmann dann Michaela Kopp (DJK Oberschopfheim) zum Sieg gratulieren. Im Finale musste diese wiederrum Julia Derr (DJK Offenburg) den Vortritt lassen. Derr hatte zwei Gründe sich zu freuen, da sie zusammen mit Helene Cannie (TTG Seelbach-Schuttertal) den ersten Platz im Doppel errang. Im Finale konnten sie sich deutlich gegen Jana Mittmann und Nina Müller durchsetzen.

Im U15-Wettbewerb der Jungs waren gleich drei Spieler der TTSF Hohberg freigestellt. Jeromy Löffler, zeitgleich 3. bei der DTTB Top 24 Rangliste U15, Tom Schaufler und Fabian Gäßler. In deren Abwesenheit setzten sich im Einzel die Favoriten durch. Samuel Schürlein (DJK Offenburg) und Luca Rowinski (FT 1844 Freiburg). Beide mussten bis zum Finale keinen Satz abgeben, dort gewann Schürlein schlussendlich deutlich mit 3:1 gegen Rowinski. Überzeugend war dabei vor allem der Auftritt des drei Jahre jüngeren Hendrik Bär (TTG Ulm), der sich bis ins Halbfinale spielen konnte. Im Doppel konnte dann Rowinski jubleln, er krönte eine souveräne Leistung zusammen mit Simon Weiler (Spvgg Ottenau) durch ein 3:1 gegen Leo Büchel und Philipp Weigl (SPVGG F.A.L Frickingen/TTC Singen).

Bei den Mädchen U15 war Natalie Suhoveckij (TTC Beuren a.d. Aach) schon vor dem Turnier die designierte Siegerin. Schlussendlich musste sie im ganzen Turnier nur einen Satz abgeben und konnte auch im Finale Finnja Böhm (TTC Suggental) deutlich schlagen. Böhm ist allerdings noch zwei Jahre jünger als Suhoveckij. Die dritten Plätze teilten sich Leoni Kury (TTC Suggental) und Melanie Merk (TTC Beuren a.d. Aach). Beide Spielerinnen aus Beuren konnten dann einen Doppelerfolg gegen Annika Kleeb und Lea Weiser (beide Kirchzarten) erspielen.

Am Sonntag griffen dann die U13-Spieler/innen zum Schläger und der U18-Wettbewerb lieferte die Krönung für das erfolgreiche und gelungene Wochenende. Bei den Mädchen U13 spielte Finnja Böhm nun in ihrer richtigen Altersklasse und konnte auch dort den zweiten Platz erringen. Geschlagen geben musste sie sich nur gegen die Doppelsiegerin aus dem U15-Wettbewerb, Melanie Merk. Am Vortag hatte die das Halbfinale im U15-Wettbewerb gegen Merk noch mit 3:0 gewonnen. Positiv überraschen konnte die Lokalmatadorin Lara Mittmann (TTC Wehr), die sich bis ins Halbfinale spielen konnte. Merk wurde zusammen mit zweite im Doppel. Geschlagen wurden sie nur von Lena Fritz und Sabrina Himmelsbach (TTSF Hohberg/TTC Seelbach-Schuttertal).

Der U13-Wettbewerb der Jungs wurde im Einzel dominiert von Hendrik Bär (TTG Ulm), der bereits am Vortag im U15-Wettbewerb im Halbfinale war. Im Finale setzte er sich gegen den etwas überraschenden Finalisten Lennox Day (TTC Emmendingen) durch. Auf den dritten Plätzen landeten Jonathan Häckel (FT 1844 Freiburg) und Philipp Weigl (TTC Singen). Im Doppelwettbewerb zeigten Florian Streifeneder und Niklas Kern (beide TTC Suggental) was es bedeutet eingespielt zu sein. Sie konnten sich im Finale mit 3:0 gegen Philipp Weigl und Lennox Day durchsetzen.

Der U18-Wettbewerb der Jungs brachte einige Überraschungen mit sich. Abwesend waren sowohl Sven Hennig (FT 1844 Freiburg), zeitgleich 2. bei der DTTB Top 24 Rangliste, und die jüngeren Jeromy Löffler und Marcel Neumaier (TTSF Hohberg). Der Topfavorit war dadurch Len Raake (TTC Beuren a.d. Aach), der sich aber ebenso wie der an zwei gesetzte Tom Schaufler (TTSF Hohberg) im Halbfinale geschlagen geben musste. Im Finale standen stattdessen Fabian Gäßler (TTSF Hohberg) und Kai Moosmann (DJK Villingen). In einem hochklassigen Spiel konnte sich der erst 14-jährige Gäßler mit 3:2 durchsetzen und krönte sich zum Südbadischen Meister. Kai Moosmann konnte sich dagegen im Finale des Doppelwettbewerbs für seine Niederlage revanchieren und gewann an der Seite seines Partners Len Raake mit 3:0 gegen Fabian Gäßler und Tom Schaufler.

Bei den Mädchen U18 war Jana Kirner freigestellt. Die Spielerin der DJK Offenburg erreichte zeitgleich beim DTTB Top 24 Ranglistenturnier den 14. Platz. Souverän durchs Feld marschierten Lisa Gäßler und Annabelle Christ (beide FT 1844 Freiburg). Das bessere Ende im Finale hatte Lisa Gäßler, die deutlich mit 3:0 gegen Christ gewann. Im Doppelwettbewerb erspielten sich die beiden Oberligaspielerin souverän den Titel und konnten sich mit 3:1 im Finale gegen Celine Schädler und Luisa Leser (beide TTF Stühlingen) durchsetzen. 

 

Anmeldung



Zum Anfang