Überschrift STTV

 

Südbadischer Tischtennis-Verband e.V.

Aktuelle Seite: Home

Wichtige Verbandsmitteilungen

Fusionsbestrebungen

Liebe Tischtennisfreunde,

 

„endlich Pause“ – diese mit einem Durchschnaufen verstärkte Aussage war nach Ende der TTBW-Top 16-Rangliste in Viernheim von einigen Spielern und Betreuern deutlich zu hören. Und tatsächlich: In den nächsten sechs Wochen stehen keine Sportveranstaltungen (mehr) auf dem Programm.

Ich möchte aber mit einigen Gedanken auf ein sportpolitisches Thema hinweisen, das unsere Arbeit seit einigen Monaten ergänzt und das auch im Fokus zahlreicher Sitzungsveranstaltungen der letzten Wochen stand (Verbandstag, Verbandsausschuss, Bezirkstage): die Fusions-Bestrebungen auf dem Weg zu einem Baden-Württembergischen Verband.

 

In aller Zurückhaltung, Bescheidenheit und Demut sei vorausgeschickt, dass die Entscheidung über einen Zusammenschluss der drei Landesverbände Badens, Südbadens und Württemberg-Hohen-zollerns bei den Wahlberechtigten der Verbandstage 2019 liegt, nicht bei den Präsidien oder gar uns Hauptamtlichen. Die Mehrheit der Stimmberechtigten sind in Baden und Südbaden die Vereins-vertreter der dort jeweils knapp über 200 Tischtennis-Abteilungen, in Württemberg sind dies die Delegierten der 15 Bezirke. 75 bzw. 80 % Zustimmung sind bei diesen Versammlungen in zwei Jahren in den drei Landesverbänden notwendig. Unsere gemeinsame Aufgabe ist es bis dahin, Überzeugungsarbeit zu leisten. Die Leistungen eines großen Baden-Württemberg-Verbandes sollen sichtbar werden, die Vorteile deutlich gemacht werde. Hierfür werden zahlreiche Anstrengungen gemacht:

 

·      In 11 Arbeitskreisen werden die Grundlagen für eine Zusammenarbeit in allen Ressorts, bei den Ordnungen und den Finanzen geschaffen. Im vierten Quartal dieses Jahres können erste belastbare Ergebnisse aus den Arbeitskreisen von TTBW erwartet werden. Darüber wird in den verschiedenen Medien berichtet.

·      Die Homepage (www.ttbw.de) und die Sozialen Medien entwickeln sich zunehmend. Verbesserungen werden ständig versucht, umzusetzen.

·      Ab 11. September wird in regelmäßigen Abständen ein Newsletter von Tischtennis Baden-Württemberg erscheinen.

·      Auf der Homepage wird es in Kürze eine neue Rubrik geben: „Häufig gestellte Fragen“ – hiermit soll der Informationsfluss noch weiter verbessert werden.

·      Die Vereine sollen noch gezielter direkt informiert werden. Ziel ist, alle Interessen und Wünsche aufzunehmen und bestmöglich umzusetzen.

 

Sie sehen, liebe Tischtennisfreunde in ganz Baden-Württemberg: Das Gemeinsame, das WIR, der gesamte Tischtennissport in unserem Bundesland soll in den Vordergrund rücken. Bringen Sie sich aktiv ein, melden Sie sich bei unserem Referent Baden-Württemberg, Dirk Lion, und lassen Sie uns die gemeinsamen Chancen nutzen.

 

Eine schöne, erholsame Sommerpause wünscht

Thomas Walter

Geschäftsführer TTVWH

 

News aus dem Verband

Sport - Jugend: Ergebnisse BaWü-RLT_TOP 16_U15+U18
24.07.17

Sport - allgemein: TTVWH-Verbandstag in Langenargen:
19.07.17

Sport - Da/| He: Ergebnisse TTBW_RLT Da+He
17.07.17

Sport - allgemein: STTV-Mitgliederversammlung
11.07.17

Sport - Jugend: Ergebnisse TTBW_RLT-TOP16_U13
10.07.17

Sport - allgemein: Bericht vom Vereins-Servicetag
03.07.17

LIEBHERR WM 2017 in Düsseldorf

Termin: 29. Mai bis 5. Juni 2017 in der Messe Düsseldorf.

Eintrittskarten gibt es ab Mitte September zu kaufen.

Details sind dann auf www.tischtennis.de zu finden.

Mit den besten Grüßen

DEUTSCHER TISCHTENNIS-BUND

Simone Hinz Leiterin Öffentlichkeitsarbeit

Schiedsrichter-Ausbildung 2016

Zum Lehrgang für VSR-Lehrgang 2016 laden wir hiermit herzlich ein.

Samstag,01.10.2016 - bis Sonntag, 02.10.2016 in der Südbadischen Sportschule Steinbach

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (VSR-LG-Ausschreibung 2016.pdf)VSR-LG-Ausschreibung 2016.pdf[ ]36 KB

Ergebnisse BaWü_JRLT U15+U18

Jungen U18  <>    1. Platz - Jeromy Löffler    (TTSF Hohberg) 

Jungen U15  <>    3. Platz - Tom Schaufler   (TTSF Hohberg)

Mädchen U18 <>  3. Platz - Sarah Hafner     (TTC Beuren)

Mädchen U15 <>  2. Platz - Natalie Suhoveckij  (TTC Beuren)

hier zum Artikel und alle Ergebnisse

 

Deutsche EM der Leistungsklassen

Erfolgreiche Teilnahme der südbadischen Spielerinnen und Spieler

1. Platz im Herren C-Doppel -Steven Kaltenbrunner (TTC Blumberg) mit Leon Lühne (TTVWH)

2. Platz im Herren C-Doppel - Rene  Wehrle (TTC Seellbach-Schuttertal) mit Holger Knebel (BaTTV)

2. Platz  im Herren C-Einzel -  Steven Kaltenbrunner (TTC Blumberg)   

​3. Platz im Damen A-Doppel - Nina Merkel (TTF Rastatt) mit Jessica Herrmann (TTVWH)

3. Platz im Damen A-Doppel - ​Monika Vig (TV Weisenbach) mit Alina Reunert (WTTV)

 

Herzlichen Glückwunsch!

DTTB-Strategiekongress

DTTB-Strategiekongress:

BaWü-Delegation sammelt Ideen

Zwei Tage lang arbeiteten über 70 Mitarbeiter aus 18 der 20 Tischtennis-Landesverbände im Rahmen eines Strategiekongresses in Frankfurt an verschiedenen Themen zur Zukunftsfähigkeit des Tischtennissports inDeutschland. Der Deutsche Tischtennis-Bund hatte eingeladen, die Führungsakademie des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) organisiert. Fünf Themenbereiche wurden ausgearbeitet: Wahrnehmung und Image Tischtennis, Verbreitung des DTTB-Angebots, technologische Innovationen, Organisationsgrad in allen Altersklasse sowie die Qualifikation/Motivation der Kümmerer in den Vereinen. Auch die Tischtennisverbände Baden-Württembergs waren mit fünf Mitarbeitern vertreten – siehe dazu das Foto. In den fünf Arbeitskreisen engagierten sich Rainer Franke, Horst Haferkamp, Hans-Peter Wörner, Alexander Heißler und Thomas Walter.

Entsprechend den Maßnahmen-Katalogen, die in den Arbeitskreisen zusammengestellt wurden (Foto, siehe AK Kümmerer), gilt es nun in der nahen Zukunft, auch in Baden-Württemberg Schritte in eine positive Zukunft zu tun. Ein nahe liegender Schritt im Rahmen der Bemühungen um einen gemeinsamen Verband wird sein, einen gemeinsamen BaWü-Arbeitskreis Sportentwicklung zu bilden. Auf diese Weise sollen die seit 2009 begonnenen Maßnahmen wie „Tischtennis macht Schule“, „TTVWH on tour“, „Anfängerkurse im Verein“, „Tischtennis-Kurse mit Flüchtlingen“ etc. noch stärker in den Fokus aller drei Landesverbände zu nehmen und damit einen Mehrwert sichtbar und erlebbar zu machen. Die weiteren Ergebnisse werden nun im Rahmen der kommenden Präsidiumssitzungen Tagesordnungspunkt sein. Dem DTTB-Strategiekongress soll also eine Strategie zur Ausrichtung von Tischtennis Baden-Württemberg folgen.

Bericht DTTB-Homepage unter http://www.tischtennis.de/aktuelles/meldung/18882

Seite 3 von 18

nächste Veranstaltungen

Anmeldung



Zum Anfang