Südbadischer Tischtennis-Verband e.V.

Aktuelle Seite: Home

Wichtige Verbandsmitteilungen

Terminpläne, Spielklasseneinteilung, Schiedsrichter-Ausbildung

STTV-Rahmenterminplan 2019/20

Auf-und Abstiegsregelung 2018/19

STTV-Rahmenterminplan 2018/19

Turnusplan 2017/18  bis  2019/20 

Ausschreibung SR-Ausbildung 2019

News aus dem Verband

Sport - Damen/Herren: STTV-Pokalendrunde
12.04.19

Sport - Jugend: Team BaWü gewinnt Deutschlandpokal
09.04.19

Sport - Senioren: Ergebnisse BaWü EM Senioren 2019
19.03.19

Sport - Jugend: Ergebnisse DTTB-EM Schüler/innen
11.03.19

Weltmeisterschaften der Senioren in Las Vegas 2018

Bei den Weltmeisterschaften der Senioren 2018 in Las Vegas waren mit Thoma Huck, Bruno Lehmann und Achim Stoll drei Akteure der TTSF Hohberg unter den knapp 5500 Teilnehmern, wobei Stoll/Lehmann mit dem Gewinn der Bronzemedaille im Herren-Doppel (AK 49-54) für das sportliche Highlight sorgten.

Der Südbadische Tischtennisverband gratuliert ganz herzlich!

Weiterlesen: Weltmeisterschaften der Senioren in Las Vegas 2018

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Lehmann-Stoll_2018.jpg)Lehmann-Stoll_2018.jpg[ ]1151 KB

Wichtige Änderung der Wettspielordnung

Liebe Sportkameradinnen, liebe Sportkameraden,

wie sicher viele schon gehört haben, hat der DTTB-Bundestag gravierende Änderungen bei der Spielberechtigung beschlossen. Es wurden u.a. sogenannte „Doppelte Spielberechtigungen“ eingeführt.

Senioren:

Das bedeutet zum einen, dass ein Spieler der Herren/Damen bei Erreichen der Altersgrenze jetzt weiterhin für seinen Stammverein in Damen-/Herrenmannschaften und im Einzelsportbereich bei Aktiven und Senioren spielen kann, dass aber gleichzeitig noch eine zusätzliche Spielberechtigung für den Seniorenmannschaftsspielbetrieb (SBSM) möglich ist. Diese kann sowohl für den Stammverein, aber auch für einen anderen Verein erteilt werden. Das ist derzeit hauptsächlich für Bezirke interessant, in denen es auch eine Seniorenrunde gibt (Ortenau und Bodensee), allerdings kann z.Bsp. auch ein Spieler, der im Breisgau in einer Herrenmannschaft als Stammspieler gemeldet ist, eine zusätzliche Spielberechtigung für eine Seniorenmannschaft der Ortenau erhalten.

Jugend – sehr wichtig:

Eine ähnliche Neuerung, die für sehr viele Vereine wichtig ist, gibt es auch im Jugendbereich mit der neuen Doppelten Spielberechtigung für Jugendliche. Nach derzeitigem Stand - ein entsprechender Antrag wurde vom Jugendausschuss an den Beirat gestellt, am 30.04.2016 wird darüber entschieden - können für alle Spieler der Altersklasse U-17 / U-18, sowie für leistungsstarke Spieler der jüngeren Jahrgänge (QTTR mindestens 1250 bei Jungen und 1050 bei Mädchen) zusätzliche Spielberechtigungen für den Erwachsenenspielbetrieb SBEM auf Antrag erteilt werden.

„Zusätzlich“ bedeutet, dass diese Spieler in ihren Jugendmannschaften als Stammspieler gemeldet werden können und gleichzeitig auch als Stammspieler in einer Erwachsenenmannschaft. Auch diese zusätzliche Spielberechtigung für den Erwachsenen-Mannschaftssport (SBEM) kann sowohl für den eigenen (Stamm-) Verein erteilt werden, sie kann aber auch zu einem anderen Verein wechseln.

Es entfällt damit auch die bisherige SBE-Bedingung, dass ein Jugendspieler in einer ersten Mannschaft oder den beiden höchsten Spielklassen des Bezirks aufgestellt werden muss. Es geht nur um Spielstärke! Es bleibt aber die gelockerte Bedingung, dass der Verein mit mindestens einer Mannschaft am Spielbetrieb der Jungend teilnehmen muss (bei Rückzug erlischt die SBEM). Die bisherige SBE-Regelung wird also durch SBEM abgelöst.

Die bisherige JES-Regelung bleibt allerdings erhalten, da sie ja auch für etwa U-16-Spieler interessant sein kann, welche die o.g. Leistungsvoraussetzung nicht erfüllen.

Nach derzeitigem Stand ist es nicht unwahrscheinlich, dass der Verbandsbeirat Regelungen in diesem Sinne am 30.04.2016 beschließen wird. Da diese möglichen Änderungen für die Saisonplanungen der Vereine Auswirkungen haben könnten, informieren wir schon heute darüber, ohne allerdings dem Beirat vorweggreifen zu wollen.

Erst dort wird am 30.04.2016 abschließend darüber entschieden. Dann werden wir auch sehr zeitnah darüber berichten.

Für das Präsidium des STTV Enar Soeder, VP

TOP 12_Ergebnisse und Bericht

Weiterlesen: TOP 12_Ergebnisse und Bericht

Stumper und Annett Kaufmann dominieren

Am vergangenen Wochenende, dem 16./17.02.2019 traf sich der deutsche Nachwuchs in Lehrte (Niedersachsen) zur Ausspielung des Bundesranglistenturniers Top 12. Für die Baden-Württembergischen Goldmedaillen sorgten Kay Stumper (SV Salamander Kornwestheim) bei den Jungen U18 und Annett Kaufmann (SV Böblingen) bei den Schülerinnen U15. Mit weiteren Top-Platzierungen spielte der TTBW-Nachwuchs ein tolles Turnier.

mehr: https://www.ttbw.de/wettkampfsport/artikel/news/dttb-top-12-bundesrangliste-der-jugend/

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Ergebnisse Top12 2019.pdf)Ergebnisse Top12 2019.pdf[ ]329 KB
Weiterlesen: TOP 12_Ergebnisse und Bericht

Personalveränderungen im STTV

Vizepräsident

Das Präsidium hat Thilo Gibs (TTF Rastatt) nach dem Tod von Enar Soeder zum neuen kommissarischen Vizepräsidenten des STTV ernannt.

Dies gilt bis zu den Neuwahlen auf der Mitgliederversammlung 2019.

Thilo Gibs wird unter anderem für den gesamten EDV-Bereich verantwortlich sein.

Verbandsschiedsrichterobmann

Jürgen Schödel ist als VSRO des STTV mit Wirkung vom 10.05.2018 von seinem Amt zurückgetreten.

Mit Georg Schons (Bez.Bodensee) konnte das STTV-Präsidium den neuen kommissarischen VSRO bis zur nächsten Mitgliederversammlung einsetzen.

Horst Haferkamp

Präsident

 

Deutsche EM Senioren

TTBW-Teilnehmer gewannen insgesamt 17 Medaillen

Weiterlesen: Deutsche EM Senioren    

          2.Platz Doppel AK 50 > G.Winkler und / F.Hessenthaler  

Weiterlesen: Deutsche EM Senioren

          2. Platz Doppel AK 60 > R.D.Loss und B.Bürgin

Das bayerische Dillingen war über vier Tage an Pfingsten Austragungsort der Deutschen Senioren-Einzelmeisterschaften. Insgesamt 17 Medaillen (3x Gold, 8 x Silber und 6x Bronze), holten die Teilnehmer von Tischtennis Baden-Württemberg.

Bei den Seniorinnen 65 freute sich Rose Diebold (TTC Karlsruhe-Neureut) über ihren Deutschen Meistertitel im Einzel. Im Doppel errang sie die Silber-Medaille  zusammen mit Barbara Kamleitner von der TSG Ailingen. Eine weitere Silber-Medaille konnte sie im Mixed mit Josef Schlopath (SSV Ulm 1846) gewinnen. Lore Eichhorn (TV Schwetzingen) gewann zwei Silber-Medaillen, eine im Einzel und eine im Doppel mit Edeltraud Barth (VfL Neustadt bei Coburg). Die Bronze-Medaille im Doppel Seniorinnen 60 gewannen Gudrun Wentsch (TSV Laupheim) und Ilona Banzhaf (TSV Stuttgart-Münster).

Erfolgreichster Spieler bei den Senioren in diesem Jahr in der Altersklasse 80 war Klaus Krüger von NSU Neckarsulm: Deutscher Meister im Einzel, Silber-Medaille im Mixed mit Anita Kück (SGK Bad Homburg), sowie mit einer Bronze-Medaille im Doppel mit Richard Luber (SSV Reutlingen). Einen weiteren Titel holten im Doppel in der Altersklasse Senioren 40 Ralf Neumaier und Detlef Stickel (TV Calmbach / TTC Tuttlingen). Dazu gewann Detlef Stickel noch im Einzel die Bronze-Medaille. Ebenfalls zwei Medaillen gewann Rolf-Dieter Loss (TTC Singen): Bronze im Einzel und Silber mit Bernhard Bürgin im Doppel in der Altersklasse 60. Das Doppel Senioren 65 Joachim Duffner und Hans Baumhauer - TB Beinstein / TSV Stuttgart-Mühlhausen -, errang die Silber-Medaille. Den gleichen Platz schafften auch im Doppel Senioren 50 Frank Hessenthaler und Georg Winkler (NSU Neckarsulm / TTC Mühlhausen). Jeweils den dritten Platz und somit die Bronze-Medaille errangen die Mixed-Paarung Marianne Blasberg/Richard Luber (FTV Düsseldorf / SSV Reutlingen) in der Altersklasse 80, sowie das Mixed 60 Christiane Roth und Jürgen Wörner (VfL Dettenhausen / TV Murrhardt).

Am Pfingstsonntag wurde wie in den letzten Jahren wieder der Eberhard-Schöler-Senioren-Ehrenpokal verliehen. Nachdem vor zwei Jahren Gunter Klugmann und im letzten Jahr Heinz-Dieter Wüste diese Auszeichnung erhielten, war es auch in diesem Jahr wieder ein Ehrenträger aus Baden-Württemberg. Die Laudatio hielt in diesem Jahr der Ressortleiter Seniorensport TTBW Wolfgang Ely. Es wurde in diesem Jahr der Ressortleiter Seniorensport vom TTVWH Karl Vochezer aus Wangen  im Allgäu geehrt. Für seine langjährigen Tätigkeiten im Tischtennissport verlieh ihm der DTTB Ressort Seniorensport den Eberhard-Schöler-Senioren-Ehrenpokal.

Nach drei Tagen tollem Tischtennissport, es war am letzten Tag nach 18 Uhr geworden, verließen die Sportler wieder Dillingen mit schönen Erinnerungen. Denn es war eine gelungene Veranstaltung, neben den sportlichen Höhenpunkten war auch der Gemeinschaftsabend eine tolle Veranstaltung. Der TV 1862 Dillingen, mit seine Vereinsführung und Helfern, gelang eine schöne Deutsche Meisterschaft.  

Text und Fotos: Wolfgang Ely

Seite 4 von 28

Anmeldung



Zum Anfang