Südbadischer Tischtennis-Verband e.V.

Aktuelle Seite: Home

Wichtige Verbandsmitteilungen

neuer Rahmenterminplan 2017/18

Rahmenterminplan TTBW_Saison 2017/18

News aus dem Verband

Sport - Jugend: Ergebnisse Deutsche EM Jugend U18
24.04.17

Sport - Jugend: Deutschlandpokal Jugend/Schüler
10.04.17

Sport - Jugend: Ergebnisse STTV-RLT U11/U12
03.04.17

Sport - Jugend: Deusche Schüler EM
13.03.17

Sport - Jugend: Jennie Wolf gewinnt Italien Open
10.03.17

Klasseneinteilung 2015/16

Klasseneinteilung 15/16
 

 

 

 

Ergebnisse BaWü EM Jugend U15/U18

Südbadische Teilnehmer/innen belegten hervorragende Plätze:

Jungen    U15:  2. Platz Jeromy Löffler, TTSF Hohberg

Jungen    U18:  2. Platz Sven Hennig, FT 1844 Freiburg

Mädchen U18:  2. Platz Jana Kirner, DJK Offenburg

Jungen    U18 Doppel: 1.Platz Sven Hennig/Alexander Gerhold

Mixed      U15:  2. Platz Jeromy Löffler/Sterz Jele

Jungen    U15 Doppel:  3.Platz Jeromy Löffler /Tim Schaufler

Mädchen U15 Doppel:  3.Platz Luisa Leser/ Celine Schädler

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Ergebnisse Jugend U15_.pdf)Ergebnisse Jugend U15_.pdf[ ]1465 KB
Diese Datei herunterladen (Ergebnisse Jugend U18.pdf)Ergebnisse Jugend U18.pdf[ ]1467 KB

Ergebnisse STTV Einzelmeisterschaften


Senioren am 09.01.2016

Damen/Herren am 10.01.2016

Erfolge für die DJK Offenburg bei den Südbadischen Tischtennis-Meisterschaften 2013

Erfolge für die DJK Offenburg bei den Südbadischen Tischtennis-Meisterschaften

Zahlreiche Erfolge feierten die Spielerinnen und Spieler der DJK Offenburg am Wochenende bei den Südbadischen Einzelmeisterschaften in Haslach im Kinzigtal. Mit jeweils zwei Gold-, Silber- und Bronzemedaillen avancierte man zum erfolgreichsten Verein bei den Titelkämpfen. In Abwesenheit der beiden Zweitligaspielerinnen Theresa Lehmann und Petra Heuberger konnten sich dabei vor allem die Badenliga-Akteurinnen der DJK in Szene setzen. Am erfolgreichsten war dabei die erst 17-jährige Jana Neumaier, die sich den Titel im Damen-Einzel holte. Im Finale besiegte sie die Oberligaspielerin Linda Röderer vom TTC Willstätt in vier Sätzen. Gemeinsam mit Julia Röderer wurde sie zudem Dritte im Doppel. Ihre Mannschaftskollegin Melanie Hug gewann Bronze im Damen-Einzel und sicherte sich im Spiel um Platz drei, der als Qualifikation für die Baden-Württembergischen Meisterschaften ausschließlich im Damen-Einzel ausgespielt wurde, die Teilnahme bei den Landesmeisterschaften mit einem Sieg über Katharina Huber, ebenfalls vom TTC Willstätt. Gold im Doppel holten Alisa Schwarz und Melanie Hug gegen das Willstätter Duo Röderer/Huber. Aber auch die Männer der DJK konnten sich Podestplätze sichern. Matthias Kolbinger aus der Offenburger Badenliga-Mannschaft gewann gemeinsam mit seinem jüngeren Bruder Pierre (FT 1844 Freiburg), der ihn kurz zuvor im Viertelfinale des Einzelwettbewerbs besiegte, die Silbermedaille im Herren-Doppel. Einen weiteren Platz auf dem Treppchen für die DJK gab es im Mixed-Wettbewerb, in dem sich Melanie Hug und Tim Karcher erst im Finale gegen die favorisierte Paarung Sebastian Rühl/Dajana Kovac vom ESV Weil am Rhein geschlagen geben mussten. (the)

 

Ergebnisse (Spielerinnen der DJK Offenburg fettgedruckt):

Damen-Einzel: 1. Jana Neumaier, 2. Linda Röderer (TTC Willstätt), 3. Melanie Hug und Katharina Huber (TTC Willstätt)

Damen-Doppel: 1. Melanie Hug / Alisa Schwarz, 2. Linda Röderer / Katharina Huber (TTC Willstätt) 3. Jana Neumaier / Julia Röderer und Dajana Kovac / Jasmin Wolf (ESV Weil am Rhein)

Herren-Einzel: 1. Sebastian Rühl (TTC Tiengen-Horheim), 2. Tom Eise (ESV Weil am Rhein), 3. Pierre Kolbinger und Lukas Luchner (beide FT 1844 Freiburg)

Herren-Doppel: 1. Sebastian Rühl/Tom Eise, 2. Matthias Kolbinger / Pierre Kolbinger, 3. Lukas Luchner / Uwe Jakob (beide FT 1844 Freiburg) und Simon Goetschi (FT 1844 Freiburg) / Michael Kuder (SV Eichsel)

Mixed: 1. Sebastian Rühl / Dajana Kovac, 2. Melanie Hug / Tim Karcher, 3. Louisa Klausmann (TTSV Mönchweiler) / Simon Goetschi (FT 1844 Freiburg) und Linda Röderer / Yannik Richter (beide TTC Willstätt)

kooperative Zusammenarbeit von TTBW und WBRS

Freuen sich bei der Vertragsunterzeichnung über die gemeinsamen Zukunftspläne (v.l.n.r.): Sönke Geil (Sportdirektor TTBW), Horst Haferkamp (Präsident TTBW), Andreas Escher (WBRS Trainer), Günther Lerchner (Vize-Präsident WBRS).

 

Tischtennis Baden-Württemberg und der Württembergische Behinderten- und Rehabilitationssportverband schließen Kooperationsvertrag ab

Ziel der Kooperation ist es, den Tischtennissport für behinderte Menschen auf baden-württembergischer Ebene zu fördern. Durch eine kooperative Zusammenarbeit von TTBW und WBRS soll die Vereinbarung bestmöglich sichergestellt werden. Diese Woche kam es in der Geschäftsstelle des TTVWH in Stuttgart zur Vertragsunterzeichnung und einem ausführlichen Gespräch zwischen den jeweiligen Verbandsverantwortlichen. Den Kooperationsgedanken ins Leben gerufen hatten Günther Lerchner (Vize-Präsident beim WBRS) und Sönke Geil (Sportdirektor TTBW).

 

Weiterlesen: kooperative Zusammenarbeit von TTBW und WBRS

Seite 8 von 15

nächste Veranstaltungen

Anmeldung



Zum Anfang