Überschrift STTV

 

Südbadischer Tischtennis-Verband e.V.

Aktuelle Seite: Home

Wichtige Verbandsmitteilungen

Fusionsbestrebungen

Liebe Tischtennisfreunde,

 

„endlich Pause“ – diese mit einem Durchschnaufen verstärkte Aussage war nach Ende der TTBW-Top 16-Rangliste in Viernheim von einigen Spielern und Betreuern deutlich zu hören. Und tatsächlich: In den nächsten sechs Wochen stehen keine Sportveranstaltungen (mehr) auf dem Programm.

Ich möchte aber mit einigen Gedanken auf ein sportpolitisches Thema hinweisen, das unsere Arbeit seit einigen Monaten ergänzt und das auch im Fokus zahlreicher Sitzungsveranstaltungen der letzten Wochen stand (Verbandstag, Verbandsausschuss, Bezirkstage): die Fusions-Bestrebungen auf dem Weg zu einem Baden-Württembergischen Verband.

 

In aller Zurückhaltung, Bescheidenheit und Demut sei vorausgeschickt, dass die Entscheidung über einen Zusammenschluss der drei Landesverbände Badens, Südbadens und Württemberg-Hohen-zollerns bei den Wahlberechtigten der Verbandstage 2019 liegt, nicht bei den Präsidien oder gar uns Hauptamtlichen. Die Mehrheit der Stimmberechtigten sind in Baden und Südbaden die Vereins-vertreter der dort jeweils knapp über 200 Tischtennis-Abteilungen, in Württemberg sind dies die Delegierten der 15 Bezirke. 75 bzw. 80 % Zustimmung sind bei diesen Versammlungen in zwei Jahren in den drei Landesverbänden notwendig. Unsere gemeinsame Aufgabe ist es bis dahin, Überzeugungsarbeit zu leisten. Die Leistungen eines großen Baden-Württemberg-Verbandes sollen sichtbar werden, die Vorteile deutlich gemacht werde. Hierfür werden zahlreiche Anstrengungen gemacht:

 

·      In 11 Arbeitskreisen werden die Grundlagen für eine Zusammenarbeit in allen Ressorts, bei den Ordnungen und den Finanzen geschaffen. Im vierten Quartal dieses Jahres können erste belastbare Ergebnisse aus den Arbeitskreisen von TTBW erwartet werden. Darüber wird in den verschiedenen Medien berichtet.

·      Die Homepage (www.ttbw.de) und die Sozialen Medien entwickeln sich zunehmend. Verbesserungen werden ständig versucht, umzusetzen.

·      Ab 11. September wird in regelmäßigen Abständen ein Newsletter von Tischtennis Baden-Württemberg erscheinen.

·      Auf der Homepage wird es in Kürze eine neue Rubrik geben: „Häufig gestellte Fragen“ – hiermit soll der Informationsfluss noch weiter verbessert werden.

·      Die Vereine sollen noch gezielter direkt informiert werden. Ziel ist, alle Interessen und Wünsche aufzunehmen und bestmöglich umzusetzen.

 

Sie sehen, liebe Tischtennisfreunde in ganz Baden-Württemberg: Das Gemeinsame, das WIR, der gesamte Tischtennissport in unserem Bundesland soll in den Vordergrund rücken. Bringen Sie sich aktiv ein, melden Sie sich bei unserem Referent Baden-Württemberg, Dirk Lion, und lassen Sie uns die gemeinsamen Chancen nutzen.

 

Eine schöne, erholsame Sommerpause wünscht

Thomas Walter

Geschäftsführer TTVWH

 

News aus dem Verband

Sport - Jugend: Ergebnisse BaWü-RLT_TOP 16_U15+U18
24.07.17

Sport - allgemein: TTVWH-Verbandstag in Langenargen:
19.07.17

Sport - Da/| He: Ergebnisse TTBW_RLT Da+He
17.07.17

Sport - allgemein: STTV-Mitgliederversammlung
11.07.17

Sport - Jugend: Ergebnisse TTBW_RLT-TOP16_U13
10.07.17

Sport - allgemein: Bericht vom Vereins-Servicetag
03.07.17

Klasseneinteilung 2015/16

Klasseneinteilung 15/16
 

 

 

 

Ergebnisse Deutsche EM Jugend U18

22./23.04.2017   in Kirn (TTVR)

Ergebnisbericht hier

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Ergebnisse EM Jugend 2017.pdf)Ergebnisse EM Jugend 2017.pdf[ ]2978 KB

Ergebnisse STTV_ERLT Da/He

Damen und Herren  B und C  am  11.06.2016

Damen und Herren  A             am  12.06.2016

Erfolge für die DJK Offenburg bei den Südbadischen Tischtennis-Meisterschaften 2013

Erfolge für die DJK Offenburg bei den Südbadischen Tischtennis-Meisterschaften

Zahlreiche Erfolge feierten die Spielerinnen und Spieler der DJK Offenburg am Wochenende bei den Südbadischen Einzelmeisterschaften in Haslach im Kinzigtal. Mit jeweils zwei Gold-, Silber- und Bronzemedaillen avancierte man zum erfolgreichsten Verein bei den Titelkämpfen. In Abwesenheit der beiden Zweitligaspielerinnen Theresa Lehmann und Petra Heuberger konnten sich dabei vor allem die Badenliga-Akteurinnen der DJK in Szene setzen. Am erfolgreichsten war dabei die erst 17-jährige Jana Neumaier, die sich den Titel im Damen-Einzel holte. Im Finale besiegte sie die Oberligaspielerin Linda Röderer vom TTC Willstätt in vier Sätzen. Gemeinsam mit Julia Röderer wurde sie zudem Dritte im Doppel. Ihre Mannschaftskollegin Melanie Hug gewann Bronze im Damen-Einzel und sicherte sich im Spiel um Platz drei, der als Qualifikation für die Baden-Württembergischen Meisterschaften ausschließlich im Damen-Einzel ausgespielt wurde, die Teilnahme bei den Landesmeisterschaften mit einem Sieg über Katharina Huber, ebenfalls vom TTC Willstätt. Gold im Doppel holten Alisa Schwarz und Melanie Hug gegen das Willstätter Duo Röderer/Huber. Aber auch die Männer der DJK konnten sich Podestplätze sichern. Matthias Kolbinger aus der Offenburger Badenliga-Mannschaft gewann gemeinsam mit seinem jüngeren Bruder Pierre (FT 1844 Freiburg), der ihn kurz zuvor im Viertelfinale des Einzelwettbewerbs besiegte, die Silbermedaille im Herren-Doppel. Einen weiteren Platz auf dem Treppchen für die DJK gab es im Mixed-Wettbewerb, in dem sich Melanie Hug und Tim Karcher erst im Finale gegen die favorisierte Paarung Sebastian Rühl/Dajana Kovac vom ESV Weil am Rhein geschlagen geben mussten. (the)

 

Ergebnisse (Spielerinnen der DJK Offenburg fettgedruckt):

Damen-Einzel: 1. Jana Neumaier, 2. Linda Röderer (TTC Willstätt), 3. Melanie Hug und Katharina Huber (TTC Willstätt)

Damen-Doppel: 1. Melanie Hug / Alisa Schwarz, 2. Linda Röderer / Katharina Huber (TTC Willstätt) 3. Jana Neumaier / Julia Röderer und Dajana Kovac / Jasmin Wolf (ESV Weil am Rhein)

Herren-Einzel: 1. Sebastian Rühl (TTC Tiengen-Horheim), 2. Tom Eise (ESV Weil am Rhein), 3. Pierre Kolbinger und Lukas Luchner (beide FT 1844 Freiburg)

Herren-Doppel: 1. Sebastian Rühl/Tom Eise, 2. Matthias Kolbinger / Pierre Kolbinger, 3. Lukas Luchner / Uwe Jakob (beide FT 1844 Freiburg) und Simon Goetschi (FT 1844 Freiburg) / Michael Kuder (SV Eichsel)

Mixed: 1. Sebastian Rühl / Dajana Kovac, 2. Melanie Hug / Tim Karcher, 3. Louisa Klausmann (TTSV Mönchweiler) / Simon Goetschi (FT 1844 Freiburg) und Linda Röderer / Yannik Richter (beide TTC Willstätt)

Deutschlandpokal Jugend/Schüler

Team BaWü gewinnt Deutschland-Pokal 2017

Sechster Sieg in Serie - Nachwuchsasse dominieren auf nationaler Ebene

IMG 20170410 WA0008

Historisches haben die Spielerinnen und Spieler vom Team Baden-Württemberg geschafft. Sie gewannen am Wochenende zum sechsten Mal nacheinander den Deutschland-Pokal der Jugend und Schüler! Der erste Platz bei den Mädchen, 2x Silber bei den Schülern und Schülerinnen und Platz 3 der Jungen sicherten am Ende den Sieg in der Gesamtwertung vor den Teams aus Hessen, Bayern und Niedersachsen. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

 

Foto (Liping Liu): Die siegreiche Mädchen-Mannschaft beim Deutschland-Pokal in Oberhausen (WTTV) von links: Ann-Kathrin Ziegler, Jennie Wolf, Laura Kaim, Trainer Liping Liu und Luisa Säger.

 

Aktueller Bericht zum Deutschlandpokal 2017:

http://www.ttvwh.de/270-wettkampfsport/jugend/aktuell/11437-deutschlandpokal-der-jugend-und-schüler-6-titel-in-folge-für-team-bawü

 

 

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Ergebnisse DP 2017.pdf)Ergebnisse DP 2017.pdf[ ]108 KB
Diese Datei herunterladen (Ergebnisse_Jugend.pdf)Ergebnisse_Jugend.pdf[ ]1108 KB
Diese Datei herunterladen (Ergebnisse_Schueler.pdf)Ergebnisse_Schueler.pdf[ ]1185 KB

Seite 9 von 18

nächste Veranstaltungen

Anmeldung



Zum Anfang