Südbadischer Tischtennis-Verband e.V.

Aktuelle Seite: Home

Wichtige Verbandsmitteilungen

Terminpläne, Spielklasseneinteilung, Schiedsrichter-Ausbildung

Spielklasseneinteilung und Auf-und Abstiegsregelung 2018/19

STTV-Rahmenterminplan 2018/19

Turnusplan 2017/18  bis  2019/20 

Ausschreibung SR-Ausbildung 2018

News aus dem Verband

Sport - Jugend: Ergebnisse STTV_EM Jugend 2018
26.11.18

Sport - Jugend: 3.Platz bei den Slovac Open 2018
05.11.18

Sport - Jugend: Ergebnisse TOP48 Jugend_2018
05.11.18

Sport - allgemein: Tag des Talents 2018
25.10.18

Sport - Jugend: Ergebnisbericht TOP48 Schüler/innen
23.10.18

Personalveränderungen im STTV

Vizepräsident

Das Präsidium hat Thilo Gibs (TTF Rastatt) nach dem Tod von Enar Soeder zum neuen kommissarischen Vizepräsidenten des STTV ernannt.

Dies gilt bis zu den Neuwahlen auf der Mitgliederversammlung 2019.

Thilo Gibs wird unter anderem für den gesamten EDV-Bereich verantwortlich sein.

Verbandsschiedsrichterobmann

Jürgen Schödel ist als VSRO des STTV mit Wirkung vom 10.05.2018 von seinem Amt zurückgetreten.

Mit Georg Schons (Bez.Bodensee) konnte das STTV-Präsidium den neuen kommissarischen VSRO bis zur nächsten Mitgliederversammlung einsetzen.

Horst Haferkamp

Präsident

 

Simon Goetschi

neuer Vizepräsident für Öffentlichkeitsarbeit/Verwaltung von Tischtennis Baden-Württemberg

24-jähriger übernimmt Verantwortung bei TTBW

Simon Goetschi von der FT 1844 Freiburg ist seit der Hauptversammlung von Tischtennis Baden-Württemberg e. V. (TTBW) am vergangenen Freitag, 18.05.2018, einstimmig gewählter Vizepräsident für Öffentlichkeitsarbeit/Verwaltung.

Goetschi, der mit seinen 24 Jahren derzeit in der Regionalliga in Freiburg spielt, engagiert sich bereits seit einiger Zeit auf Funktionärsebene. Erst letztes Jahr wurde er auf dem südbadischen Verbandstag zum Beauftragten für Presse und Öffentlichkeitsarbeit gewählt. Nun also auch ein Amt für TTBW.
„Wir jüngeren Spielerinnen und Spieler wachsen von klein auf mit Tischtennis Baden-Württemberg auf, kennen das gar nicht anders. Von daher möchte ich im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit/Verwaltung meinen Teil dazu beitragen, dass die Bestrebungen zu einem positiven Ergebnis führen, von dem am Ende auch die Vereine profitieren werden“, so Goetschi.


TTBW wünscht Simon Goetschi ein glückliches Händchen und viel Freude bei seinem neuen Amt!

TOP 24 Jugend+Schüler Ergebnisse und Bericht

Sieben Starter von Team BaWü fix beim Top 12 dabei

Die Ausbeute kann sich sehen lassen: Sieben Spielerinnen und Spieler und damit fast genau die Hälfte der 16 BaWü-Teammitglieder haben die Qualifikation zur nächst höheren Stufe, dem Top 12, geschafft. Dieses findet am 16./17. Februar in Lehrte (TTVN) statt. Aber von vorne:

Schüler-Konkurrenz: Schürlein sorgt für Furore

Für eine faustdicke Überraschung sorgte Samuel Schürlein in der Schüler-Konkurrenz: Er bezwang in seiner Vorrunden-Gruppe Mit-Favorit Karl Zimmermann (SaTTV) nach 7:10-Rückstand im Entscheidungssatz noch mit 12:10 und brachte zudem Gruppensieger Taylor Fox (Hessen) die einzige Gruppen-Niederlage bei. Davon beflügelt spielte sich Schürlein weiter nach vorne und landete im Endtableau auf Rang sieben. In der zweiten Ausscheidungsrunde bewies er erneut starke Nerven und besiegte Marco Panic (WTTV) ebenfalls mit 12:10 im Entscheidungssatz, nachdem er bereits zwei Matchbälle abwehren musste. Sportdirektor Sönke Geil zeigte sich entsprechend angetan von der Leistung: „Nach Platz 22 beim Top 48 ist der jetzige siebte Platz von Samuel eine besonders positive Entwicklung!“

Bilder und mehr hier

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Ergebnisse Top24_2018.pdf)Ergebnisse Top24_2018.pdf[ ]228 KB

DS-GVO Missbrauch von Abmahnungen

Sehr geehrte Samen und Herren,

die im Zusammenhang mit der Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) stehenden Neuregelungen haben bei uns Verbänden, aber vor allem auch bei den Vereinen große Sorgen ausgelöst. Insbesondere die mit der DS-GVO in der öffentlichen Diskussion immer wieder thematisierten hohen Bußgelder bzw. Abmahnungen mit entsprechenden Kostenforderungen standen hierbei oft im Fokus.

 

Der organisierte Sport in Deutschland möchte erreichen, dass ein Großteil dieser Gefahren künftig ausgeschlossen werden kann. Nachdem der zunächst verfolgte Ansatz, Ausnahmeregelugen für gemeinnützige Vereine zu verankern, aufgrund zu geringer Erfolgsaussichten (es handelt sich bei der DS-GVO um europäische Gesetzgebung) verworfen wurde, soll nun durch entsprechende Rechtsänderung erreicht werden, den sog. Abmahnmissbrauch zu verhindern. Wie Sie dem angehängten Schreiben an das Bundesministerium der Justiz entnehmen können, ist der DOSB diesbezüglich aktiv geworden.

 

Mit freundlichen Grüßen
DEUTSCHER TISCHTENNIS-BUND

Jens Hecking
Referent Verbandsentwicklung

 

 

 

 

Seite 2 von 26

nächste Veranstaltungen

15.12.2018
BaWü_EM Jugend
12.01.2019
Future Cup
19.01.2019
BaWü_EM Damen/Herren

Anmeldung



Zum Anfang